Nachricht

Telefon

E-Mail

Wir kaufen Ihr Auto

Folge uns auf

Folge uns auf

Folge uns auf

Unsere
Verantwortung

Als regional tätiger Handwerksbetrieb fühlen wir uns verpflichtet, unsere Unternehmensziele nach betriebswirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Prinzipien auszurichten. In unterschiedlichen Projekten setzen wir uns für die Idee des nachhaltigen Wirtschafts ein.

"Wenn wir keinen Planeten mehr haben, geht es unserer Wirtschaft nicht gut"

Al Gore
DAVON LASSEN WIR UNS LEITEN
Unser Leitbild
Wie möchten wir mit unseren Kunden umgehen? Wie sehen wir uns im Verhältnis mit unseren Lieferanten und Partner? Und wie sehen wir uns als Kolleg*innen und Vorgesetzte? Was tun wir für eine lebenswerte Umwelt und unsere Gemeinschaft?
Wenn Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, suchen Sie gerne das Gespräch mit uns. Tel: 07021 5096-199

Alle diesen Fragen haben wir uns mit unseren Mitarbeitenden gestellt und ein Leitbild formuliert.
DAVON LASSEN WIR UNS LEITEN
WIR SIND MITGLIED
Initiative für gute Arbeit
Seit 2018 sind wir Mitglied in der Initiative für Gute Arbeit und setzen uns gemeinsam mit vielen anderen Betrieben dafür ein, dass das oft beschriebene WIR-Gefühl im Betrieb auch wirklich so gelebt wird.

Wir erkennen die Grundsätze der Initiative vollumfänglich an und arbeiten stets daran, ein guter Arbeitgeber für unsere Mitarbeiter*innen zu sein.

Weitere Informationen über die Initiative finden Sie hier.
WIR SIND MITGLIED
CHANCE
Flüchtlingen eine Chance geben
Die große Flüchtlingswelle, die 2014 über uns hereingebrochen ist, hat auch uns nicht kalt gelassen. Unabhängig von politischen Erwägungen sehen wir es als unsere Aufgabe an, unseren Beitrag zu leisten, um zumindest im Einzelfall zu helfen.

Dabei machen wir bereits seit Jahren gute Erfahrungen bei der Anstellung und Ausbildung von geflüchteten Menschen. Korsh Anwar, ein 24-jähriger Iraker, hat es schon geschafft. Im Juli 2018 beendete er seine Ausbildung zum Kfz-Lackierer und zeigte voller Stolz seinem Ausbilder, Robert Straus, seinen Gesellenbrief.
CHANCE
FAHRZEUGLACKIERER
Korsh Anwar
Korsh startete bei uns nach seinem EQ mit einer Ausbildung zum Bau/Metallmalers in der Fachrichtung Fahrzeuglackierer, einer theoriereduzierten Form des Lackierberufs. Am Ende dieser ersten Ausbildung sattelte er im Jahr 17/18 nochmals ein Jahr drauf, um den Gesellenabschluss zum Lackierer zu erringen. Sein Traum hat sich erfüllt und wir sind stolz auf unsere neue Fachkraft in der Lackierung.

Nicht zuletzt haben die Erfahrungen mit ihm dazu beigetragen, uns weiterhin dabei zu engagieren, geflüchtete Menschen in unserem Betrieb zu beschäftigen. Aktuell arbeiten bei uns drei Kollegen mit Fluchthintergrund und wir sind Teil der Unternehmer-Initiative, die sich dafür einsetzt, Flüchtlingen mit sicherem Arbeitsplatz ein dauerhaftes Bleiberecht zu verhelfen...
FAHRZEUGLACKIERER
CSR-PREIS DER BUNDESREGIERUNG
Flüchlinge zu Kollegen machen
"Flüchtlinge zu Kollegen" zu machen ist unser Ziel und wir sind stolz auf die Unterstützung unseres Teams. Vor diesem Hintergrund haben wir uns natürlich sehr über die Auszeichnung im Rahmen des CSR-Preises der Bundesregierung gefreut. Gemeinsam mit fünf anderen Unternehmen wurde am 24. Januar 2017 unser Engagement für die betriebliche Integration von Flüchtlingen in einer Sonderkategorie geehrt.

Mit besonderem Stolz haben wir daher die Urkunde in Berlin entgegen genommen. Weiter Informationen über den CSR-Preis der Bundesregierung und die Preisträger erhalten Sie hier. Die örtliche Tageszeitung hat auch einen Pressebericht dazu verfasst, den Sie sich hier gerne durchlesen können: 20170204_Teckboten CSR Preis
CSR-PREIS DER BUNDESREGIERUNG
STADTRADELN
Auch ein Autohaus kann umweltfreundliche Mobilität
Wir denken nur an PS und haben Sprit im Blut? Mitnichten! Kann ein Autohaus auch nachhaltig agieren? Aber ja. Gerade in der aktuellen gesellschaftlichen Diskussion finden wir es wichtig, dass auch Unternehmen aus dem Automobil-Handwerk andere Wege gehen.

Zwar lieben wir Autos, denn diese sind immerhin die Grundlage für unseren Erfolg aber das heißt nicht, dass wir uns nicht unserer Verantwortung stellen, die allgemein unter dem Begriff der "Mobilitätswende" diskutiert wird. So nehmen wir am Stadtradeln teil und motivieren unserer Mitarbeiter, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu kommen.
STADTRADELN
VOLL ELEKTRISCH
Elektrofahrzeuge im Einsatz
Ein Teil unserer Fahrzeugflotte ist elektrisch oder teil-elektrisch, wie zum Beispiel unser Tropos. Diese Elektrolieferfahrzeuge werden auch bei uns in der Werkstatt unter der Anleitung von Rui Costa repariert.

Auch Sie können Ihren Beitrag leisten: Mit einem kostenlosen Pedelec als Ersatzfahrzeug. Sprechen Sie uns an!

Oder Sie mieten sich einen Tropos für Ihren Umzug. Infos erhalten Sie hier.
VOLL ELEKTRISCH
AUSZEICHNUNG
Ökoprofit
Stolz haben wir im September 2016 erstmals die Urkunde erhalten, die uns als Ökoprofitbetrieb auszeichnet. Ökoprofit ist ein Projekt, initiiert und unterstützt durch den Landkreis Esslingen. Seit mittlerweile drei Jahren sind wir Teil dieses Projektes und haben im November 2019 die aktuelle Auszeichnung entgegen nehmen dürfen.

Wie läuft das Projekt ab?
Gemeinsam mit anderen Unternehmen und dem Beratungsunternehmen Arqum entwickelten wir Maßnahmen, dank derer wir in unseren Betrieben Energie und Ressourcen einsparen können. Auf Basis der erfassten Daten wurden nach Ansatzpunkten für Einsparmaßnahmen gesucht. Dabei stehen der finanzielle und umweltrelevante Nutzen genauso im Vordergrund wie die Verbesserung der Arbeitsumgebung.
AUSZEICHNUNG
KONSEQUENTE UMSTELLUNG
Ökoprofit: Umfassender Rechts-Check
Außerdem wird im Rahmen des Projektes ein umfassender Rechts-Check vorgenommen. Eine erste Maßnahme, die wir in 2016 umgesetzt haben war die Umstellung der kompletten Beleuchtung auf LED. Außerdem nutzen wir Recyclingpapier und drucken im Duplexmodus. In den darauffolgenden Jahren haben wir die Kompressoren der Mechanik- und Reifenwerkstatt ausgetauscht und am Stadtradeln teilgenommen.

Darüber hinaus haben wir mittlerweile vier Hybridfahrzeuge in unserem Mietwagenfuhrpark und - einen voll-elektrischen Streetscooter, den wir für unsere Teilelieferungen einsetzen. Einige unserer Mitarbeiter nutzen das E-Bike-Leasing und fahren - vornehmlich im Sommer - umweltschonend mit dem Radl ins Geschäft.
KONSEQUENTE UMSTELLUNG
FÖRDERUNG DES SPORTS
Unterstützung von Vereinen und Organisationen
Unser Herz schlägt für den Kirchheimer Basketball und die Knights! Dafür engagieren wir uns nicht nur finanziell sondern bringen auch sehr viel Engagement und Zeit mit ein, um weiterhin professionellen Basketball in Kirchheim bieten zu können. Dabei verlieren wir aber andere wichtige Organisationen nicht aus dem Blick, die ebenfalls unsere Unterstützung verdient haben..

Neben zahlreichen Sportvereinen unterstützen wir z.B. die Teckboten Weihnachtsaktion, die Familienbildungsstätte, Kirchheimer Schulen, und das Projekt "Rikscha Kirchheim" der Sanwald Stiftung..
FÖRDERUNG DES SPORTS
ARBEIT IN ZEITEN VON CORONA
Interview mit Bettina Schmauder
Auch während der Corona-Pandemie ist es wichtig zusammenzuhalten und gemeinsam an ein Ziel zu arbeiten. In dem Interview mit Bettina Schmauder erhalten Sie direkte Einblicke in die Herausforderungen und Chancen der Corona-Pandemie. Das Krisenjahr 2020 hat vielen zugesetzt, im Interview erfahren Sie wie wir trotzdem positiv in die Zukunft schauen.

Hier gelangen Sie zum Beitrag und Interview von Bettina Schmauder.
ARBEIT IN ZEITEN VON CORONA
Schreiben Sie uns