SPD-Abgeordnete Schmid und Kenner besuchen unser Autohaus

eingetragen in: Allgemein, Neues über uns | 0

Die Integration von Flüchtlingen in Betriebe und die aktuellen Herausforderungen der Kfz-Branche  waren die Haupt-Themen beim Treffen von Dr. Nils Schmid (MdB), Andreas Kenner (MdL) sowie Marianne Gmelin (AK Asyl). Unser Haus setzt sich gemeinsam mit dem AK Asyl für die Ziele der Unternehmerinitiative "Bleiberecht durch Arbeit" ein. Mit den SPD-Abgeordneten Kenner und Schmid hatten gleich zwei Vertreter aus Bund und Land ein offenes Ohr für unsere Anliegen. Es ging vornehmlich darum, die Kriterien für eine Arbeitsduldung aus dem aktuellen Referentenentwurfes zum Bleiberecht auf den Prüfstand zu stellen. "Wir setzen uns für eine Regelung ein, die es uns ermöglicht, integrierte Asylbewerber mit festen Arbeitsplatz für unsere Betriebe und die Gesellschaft zu erhalten", so Schmauder und Gmelin. Eindringlich wurde vor allem Dr. Schmid gebeten, die Vorbehalte gegen den aktuellen Entwurf in die Verhandlungen nach Berlin mitzunehmen.

Nachdem die Argumente ausgetauscht waren konnten die Besucher auf dem Betriebsrundgang das breite Spektrum der Leistungen bei Schmauder & Rau vor Ort besichtigen. Vom Käfer und einem Panther, über aktuelle Fahrzeugtypen, bis hin zum Streetscooter waren viele unterschiedliche Fahrzeuge in der Werkstatt vertreten. Besonders beeindruckend zeigte sich Dr. Schmid vom Umfang des Kundenreifenlagers. Im Autohaus lagern, direkt neben der Reifenwerkstatt, über 1.200 Radsätze.

Informationen zur Unternehmerinitiative finden sich hier: https://www.unternehmer-initiative.com/

Schreibe einen Kommentar